Offene Türen im Oktober

Der diesjährige Rundgang – Tage der offenen Tür der Universität der Künste Berlin findet in diesem Jahr zu einer ganz anderen Zeit statt als sonst: vom 29. bis 31. Oktober analog und digital. Jedes Jahr öffnet die größte künstlerische Hochschule Deutschlands eigentlich zum Abschluss des akademischen Jahres für drei Tage die Werkstätten, Ateliers, Studios und Probenräume – und eigentlich immer zum Start der Sommer-Semesterferien.

Doch aufgrund der Pandemie ist ja in diesem Jahr bekanntermaßen alles anders als sonst und die Räumlichkeiten der UdK Berlin sind nur eingeschränkt geöffnet – aber alle vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst, das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz, das Jazz-Institut Berlin und das Berlin Career College geben der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Künstler*innen der Hochschule und ihre Arbeiten kennen zu lernen. Dieses Mal zu Beginn des Wintersemesters, zu Beginn des akademischen Jahres. Und endlich wieder – zumindest teilweise – in Präsenz, live und in Farbe. Das wird ein ganz besonderes Wiedersehen.

Einige Arbeiten der Studierenden werden auch online auf einer eigens eingerichteten Plattform präsentiert. Die dafür neu eingerichtete Rundgang-Online-Plattform wird vor Beginn des Rundgangs am 29. Oktober freigeschaltet.

„Lietze Mon Amour“ – Sound Studies and Sonic Arts

Auch das Berlin Career College ist im Programm vertreten. Studierende des Masterstudiengangs Sound Studies and Sonic Arts präsentieren Klanginstallationen, Performances, Videokunst und live-elektronische Sets im gesamten Gebäude der Lietzenburger Straße 45. Sie nennen ihr Programm „Lietze Mon Amour“.

Das Programm „Lietze Mon Amour“:

Freitag:
Vernissage
16.00 – 23.00 Uhr: Drinks und DJs im Hof
Offene Ateliers, Installationen, Videos im ganzen Gebäude
18.00 – 22.00 Uhr: Klangkunst-Performances und Konzerte
Samstag
12.00 – 21.30 Uhr: Offene Ateliers, Installationen, Videos im ganzen Gebäude
18.00 – 21.30 Uhr: Klangkunst-Performances und Konzerte
Sonntag
12.00 – 20.30 Uhr: Offene Ateliers, Installationen, Videos im gesamten Gebäude
18.00-20.30 Uhr: Klangkunst-Performances und Konzerte

Mehr Infos finden Sie hier.

Artist Training – Gruppenausstellung ARTISTIC COLLECTIVES

Das Projekt Artist Training – ein Weiterbildungsangebot zur Qualifizierung, Beratung und Vernetzung von professionellen Künstler*innen im Exil – präsentiert die Gruppenausstellung PRESENCE IS NOT THE OPPOSITE OF ABSENCE seiner ARTISTIC COLLECTIVES Alumnae Hana El-Sagini, Hend Elbalouty, Marian Aazer, Razan Sabbagh, Rozeen Bisharat und Ruba Salameh. Es handelt sich um sechs Künstlerinnen, die an unterschiedlichen Orten leben und als Kollektiv Hexa zusammenarbeiten. Die Ausstellung wird kuratiert von Khaled Barakeh und entsteht in Zusammenarbeit mit coculture e.V.

PRESENCE IS NOT THE OPPOSITE OF ABSENCE
Gruppenausstellung
Universität der Künste Berlin, Hardenbergstr. 33, 10623 Berlin, Raum 004

Freitag
Eröffnung 17 Uhr
19.30-20.00 Uhr: Live Oud Musik von Nabil Arbain @Arabic.Music.Institute.Berlin
Samstag
10.00 – 21.00 Uhr
14.00 – 15.00 Uhr: Präsentation der Dokumentations-Broschüre “ARTIST CAREER FORUM II: Strategies for Diversity-Sensitive Transformation Processes in Cultural and Educational Institutions from 22 April 2021“ – Chang Nai Wen im Gespräch mit Sarah Hartmann
18.30 – 20.30 Uhr: DJ Set by Moji @Taali.Moji https://soundcloud.com/moji-taali
Sonntag
10.00 – 20.00 Uhr
14.00 Uhr: Live music – a collection of Arabic songs from Fairouz, Abd Elwahab, and Saed Darweesh performed by Abeer Ali & Nabil Arbaain
@Heschek.Beschek
@Arabic.Music.Institute.Berlin

Mehr Infos finden Sie hier.

Beratungsgespräche für die Weiterbildungen Kuratieren und Kunst I Werk I Nachlass gestalten. pflegen. bewahren.

Am 31. Oktober werden zudem Beratungsgespräche zu verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten am Berlin Career College angeboten. Dazu zählt etwa der Zertifikatskurs Kuratieren, der online ab 10.30 Uhr vorgestellt wird, ab 11.45 Uhr geht es dann weiter mit Kunst | Werk | Nachlass gestalten. pflegen. bewahren. Um Anmeldung wird vorab per Mail gebeten.

Das analoge Angebot des Rundgang 2021 findet unter pandemiebedingten Vorsorgeregelungen statt. Grundlage dafür ist die 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet).

Weitere Informationen finden Sie unter udk-berlin.de/rundgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.